Home Aktuell Nestroy verliebt.

Ab dem 26. Mai 2015 verliebt sich Nestroy unter freiem Himmel – auf der Pawlatschenbühne des Wiener Metropol. Das ist gemütlicher Kulturgenuss bei einem Glaserl oder zwei.

Das neue Stück auf Wiens letzter historischer Freiluftbühne handelt von Nestroys Liebelei mit einer jungen Schauspielerin und den delikaten Folgen für sein Berufs- wie auch Familienleben, beleuchtet aber auch die herzliche und dauerhafte Lebensfreundschaft mit seinem Bühnenpartner Wenzel Scholz.

Nestroy blieb zeitlebens seinem „Nest treu“. Aber nur im sozialen Sinn. Daneben hat er bis zu seinem Lebensende nie aufgehört, seinen geheimen Liebschaften nachzugehen und war ein „Zerrissener“ zwischen „Hauptamouren“ und „Nebendalkereien“.

Auf der Bühne ließ der Dichter, der sich noch in seinen letzten Lebenstagen mit einer Vaterschaftsklage herumschlagen musste, die alten Steiger nicht gut aussehen. Dem Kautz, der hinter dem „Mädl aus der Vorstadt“ her ist, wird zum Gaudium des Publikums der Hut über die Ohren gezogen. Kenner vermuten darin den Versuch der Selbsttherapie eines Mannes, der nicht damit aufhören kann, seiner Schwäche für das vermeintlich „schwächere Geschlecht“ außer Haus nachzugehen…

Buch: Peter Hofbauer
Regie: Marcus Strahl
Musikalische Leitung: Michael Kienzl

Für weitere Information & Reservierung hier klicken

SIMILAR ARTICLES

Leave a Reply