Home Aktuell „Gypsy“ von Jules Styne in Perchtoldsdorf

Große Operette mit großen Darstellern – Samstag, 8. Dezember und Sonntag, 9. Dezember, jeweils um 15.30 Uhr im Kulturzentrum Perchtoldsdorf

Der Verein „Operette für Klein und Groß“ hat sich zur Hauptaufgabe gesetzt, Menschen aller Altersgruppen für Operetten und klassische Musicals zu begeistern und einander näher zu bringen. Im Dezember wird “Gypsy“ von Jules Styne mit großartigen DarstellerInnen auf die Bühne gebracht. Die familienfreundliche und professionelle Operetten-Fassung des engagierten Vereins ist für alle Altersgruppen geeignet.

Unsere Gypsy ist“ – erklärt Mag. Maria J. Ua Ruciero (Gesamtleitung), „bereits für Kinder ab 4 Jahren bzw. die ganze Familie geeignet“.

GYPSY beruht auf der wahren und bewegenden Geschichte der ehrgeizigen Mutter Rose, die selbst nie den erwünschten großen Bühnenerfolg erlangte und daher ihre beiden Töchter Louise und June unbedingt zu großen Stars machen wollte. Diese erreichten dann wirklich Welterfolg, obwohl ganz anderes als geplant!

Die Hauptrollen spielen René Rumpold (Volksoper, Staatsoper, Baden, New York, London…) als Herbert, Maria J. Una Ruciero (Staatsoper Essen, Marburg, Hamburg, Frankfurt, Rotterdam, Lateinamerika, Spanien, Chicago, uvam.) als Mutter Rose, Gisela Viehböck als erwachsene Gypsy, Gini Lampl als erwachsene June, Dominic Hauser als Tulsa. Die Töchterrollen der Kinder spielen: Estella Hickl-Szabo, Maria Higueras Fernández und Julia Angeler. Die Kinderballettszenen werden vom Ballettstudio Susanna Fuchs in Perchtoldsdorf übernommen.

Dirigent ist Reto Parolari, bekannt aus zahlreichen Rundfunkaufnahmen und Dirigate auf der ganzen Welt; so hat er u.a. jahrelang das Orchester des National Zirkus von Monte Carlo dirigiert.

Musikalisch wird die Operette vom wunderbaren Franz Lehár Orchester begleitet.

Der Komponist Jule Styne verfasste neben Gypsy auch weitere bekannte Musicals wie „Blondinen bevorzugt“ oder „Funny Girl“ mit dem weltbekannten Song „People“ daraus. Geboren 1905 als Sohn einer jüdischen Auswandererfamilie aus der Ukraine, spielte er schon im Alter von 8 Jahren Klavier mit den Chicago-, Detroit-, oder St. Louis Symphonikern. 1955 bekam er den Oscar für sein Lied „Three Coins in the Fountain“ aus dem gleichnamigen Film. Man sagt, „Gypsy“ wäre sein Meisterwerk! Und er selbst behauptete, sein Lied „Rose´s Turn“ wäre das beste Lied, das er je komponiert hatte.

GYPSY“ das familienfreundliche Highlight in der Vorweihnachtszeit.

Samstag, 8. Dezember und Sonntag 9. Dezember, um 15.30 Uhr im Kulturzentrum Perchtoldsdorf, Festsaal, Beatrixgasse 5a

Karten ab 10.- Euro im Infocenter in Perchtoldsdorf unter: 01 866 83 400, oder bei Mag. Maria J. Una Ruciero: 0676/3052412 , mail: fuerkleinundgross@aon.at, www.operettefuerkleinundgross.com

 

 

SIMILAR ARTICLES