Home Aktuell 15 Jahre Kirschenhainfest auf der Donauinsel

Kirschenhainfest auf der Donauinsel am 21. April

Am Donnerstag, den 21. April, von 13 bis 17 Uhr steht die Donauinsel wieder ganz im Zeichen der österreichisch-japanischen Freundschaft. Anlässlich des 1000-Jahr-Jubiläums Österreichs 1996 haben japanische Partnergemeinden von Wiener Bezirken der Stadt Wien 1000 Kirschbäume als Symbol der österreichisch-japanischen Freundschaft gestiftet. In Erinnerung an die Pflanzung der letzten Bäume am 30. April 2002 findet jedes Jahr das „Kirschenhainfest“ auf der Donauinsel statt.

Aufführungen japanischer Bogenschützen, Teezeremonie sowie Tanz und Gesangsdarbietungen von Schülerinnen und Schülern der japanischen Schulen in Wien, sind nur einige Highlights des Kirschenhainfestes auf der Donauinsel. Auch heuer soll das Fest dazu beitragen, die Freundschaft zwischen den beiden Ländern zu vertiefen und Begegnungen zu ermöglichen.

Veranstaltet wird das Kirschenhainfest von der Bezirksvorstehung Floridsdorf, der japanischen Botschaft und der MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien.

Die Besucherinnen und Besucher können sich bei einem österreichisch-japanischen Imbiss stärken reicht. Es werden Ausstellungen von Zeichnungen österreichischer und japanischer Kinder sowie von Koinobori (Karpfenbanner) zu sehen sein. Reisefreudige bekommen Reiseinformationen über Japan.

Veranstaltungsdetails:

  • Termin: Donnerstag, 21. April 2016, 13 bis 17 Uhr
  • Ort: Donauinsel „Kirschenhain“, circa 1,6 Kilometer nördlich der Nordbrücke, nahe 21., Jedleseer Brücke
  • Öffentlich zu erreichen mit der Autobuslinie 34A von der Haltestelle Floridsdorf (S-Bahn, U6) bis Jedlesee, Überfuhrstraße und anschließendem ca.10-minütigem Fußmarsch über die Jedleseer Brücke o Bei Schlechtwetter wird das Fest abgesagt!

SIMILAR ARTICLES