Home Aktuell Perchtoldsdorfer Siegerprojekt bei NÖ Dorf- und Stadterneuerung!

PEKIZ_Preisverleihung_290216Erwin Pröll zeichnet Eltern-Kind-Zentrum PEKiZ aus.

Das Perchtoldsdorfer Eltern-Kind-Zentrum (PEKiZ) in der Höhenstraße 15 hat beim Projektwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung in der Kategorie „Soziale Stadterneuerung“ den ersten Preis davon getragen. Nach dem „Projekt Solarbus“ ist dies bereits das zweite Mal, dass Perchtoldsdorf aus diesem blau-gelben „Gemeinde-Oscar“ als Sieger hervorgeht.

 Perchtoldsdorf gewinnt zum zweiten Mal den blau-gelben „Gemeinde-Oscar“

Im Rahmen einer Festveranstaltung im NÖ Landtagssaal verlieh Landeshauptmann Dr. Erwin Pröllin der Vorwoche die Preise an die Gewinner des Projektwettbewerbs 2015 der NÖ Dorf- und Stadterneuerung und betonte: „Wir sind in eine Zeit hineingewachsen, in der die Menschen wenig bereit sind, für andere zu gestalten”. Der Projektwettbewerb sei damit „eine erfolgreiche Gegenbewegung zum Trend der Zeit”.

Kompetenzzentrum für Familien gemeinsam mit NÖ Familienbund

Das PEKiZ besteht seit Herbst 2013. Trägerverein ist der Niederösterreichische Familienbund, die ehrenamtliche Leitung hat Britta Brehm-Cernelic inne. Die Angebots-palette reicht von Kursen für Schwangere und Jungmütter mit Säuglingen über Spielgruppen für Kleinst- und Kleinkinder bis zu Persönlichkeitscoachings für Kinder von 3-12 Jahren und Lerncoachings für Schulkinder.

 Breites Angebot auch im Internet abrufbar!

„Unser Team besteht aus diplomierten Pädagoginnen, Yoga- bzw, -Shiatsu-Therapeutinnen, einer Kinderkrankenschwester mit Spezialausbildung zur Stillberaterin sowie 3 ehren-amtlichen Mitarbeiterinnen, die für die Organisation zuständig sind“ erzählt die Gründerin und Leiterin Britta Brehm-Cernelic: „Montag, Mittwoch, Freitag – das sind die PEKiZ-Tage im Perchtoldsdorfer Eltern-Kind-Zentrum“. „Hier finden Eltern, pädagogisch Tätige, Großeltern und Kinder Gruppen, Kurse, Workshops und Vorträge unter einem Dach“, ergänzt Familien-referentin gfGR Andrea Kö, die für die Marktgemeinde Perchtoldsdorf das Zentrum seit der Gründung an begleitet. Zu finden ist das PEKiZ unter im neu adaptierten, barrierefrei zugänglichen Gebäude in der Höhenstraße 15 (beim Sportplatz) sowie viral unter: www.pekiz.at. Das PEKiZ teilt sich die Räumlichkeiten mit dem Team des Pädagogisch-Psychologischen Zentrums (PPZ), das schon seit vielen Jahren im Ort verankert ist, sodass hier viele Kompetenzen gebündelt sind.

Bildcredit: NÖ Dorf- und Stadterneuerung / NÖ Regional GmbH

Bildtext: Freuen sich über den Gewinn Perchtolsdorfs beim Projektwettbewerb der NÖ Dorf und Stadterneuerung: Erwin Pröll (Mitte) mit Preisträgerin Britta Brehm-Cernelic (2. v. r.) und gfGR Andrea Kö (r) und ÖkR Maria Forstner, Obfrau der NÖ Dorf- und Stadterneueung (l).