Home Aktuell Großer Tag auf der Trabrennbahn

Unter dem Motto „Traben hautnah“ wurde am vergangenen Sonntag enorm viel geboten: Palio, großer Preis der Stadt Baden und Welterberennen an einem Tag

Palio von Baden

Bei einem der beliebtesten Rennen auf der Trabrennbahn – dem Palio – übernahm auch heuer wieder Badens Politik und Wirtschaft die Patronanz über ihren Stadtteil und stellten bei der Parade „ihre“ Pferde und Fahrer vor. Wie bereits im Vorjahr hatte Walter Reiffenstuhl mit St. Helena das Glück auf seiner Seite – Christian Mayr ging mit als Nr. 4 gereihtem Pferd Power Vital als erster über die Ziellinie und holte damit für St. Helena den Stockerlplatz.

Großer Preis der Stadt Baden

In einem spannenden Rennen kämpften die Fahrer auf ihren Sulkys um jeden Meter – den Großen Preis der Stadt Baden entschied schließlich Matthias Walcher auf Mentor Venus mit der Startnummer 7 für sich. Die besten Glückwünsche und eine Flasche Sekt für den Fahrer gab es von Bürgermeister Stefan Szirucsek, LAbg. GR Helmut Hofer-Gruber, Stadtrat Hans Hornyik, Stadtrat Mag. Markus Riedmayer, GR Anne Sass und Stadtrat Franz Schwabl.

Welterbe-Rennen

Zum allersten Mal gab es das Welterbe-Rennen am Programm der Trabrennbahn – die Patronanz dafür hatten Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek mit Welterbebeauftragten StR Hans Hornyik und Saskia Sailer übernommen. Nach einem donnernden Rennen, bei dem die Sulkyfahrer am Richterturm vorbeibrausten, ging Christian Mayr am Bleu Roi als 2. Gesetzter als Erster durch die Ziellinie. Mit im Bild: Herwig Schneider

 

Mehr Infos unter www.traben-in-baden.at

SIMILAR ARTICLES