Home Aktuell So eine Pflanzerei!

160308naturerwachen_gärtnerMödling: Tausende Blühpflanzen werden eingesetzt.

In diesen Tagen erwacht die Natur aus der Winterruhe. Alles grünt und blüht und die Kraft der Erneuerung ist in jeder Knospe und in jedem Trieb zu spüren. Die Mannschaft der Stadtgärtnerei bringt zusätzlich Frische, Farbe und Freude in das Grau der Stadt.

Bereits im Herbst wurden unter der Leitung des Stadtgärtners Norbert Rauch 12.000 Blumenzwiebeln – von Tulpen, Narzissen, Krokussen bis hin zu Allium und alle anderen bekannten frühblühenden Zwiebelpflanzen – in den Staudenbeeten und den Beeten mit Wechselflor ausgelegt. Dazu kommen im Frühling an die 10.000 Stiefmütterchen.

Insgesamt werden 1.200m² Beetfläche, davon 600 m² Staudenbeete mit Dauerbepflanzung und 600 m² mit saisonalem Wechselflor, sowie 300 Schalen und Kisten, von der Mödlinger Stadtgärtnerei ausgepflanzt und laufend betreut, weiß der zuständige Stadtrat Dr. Leo Lindebner zu berichten. Über das Jahr werden übrigens mehr als 45.000 Pflanzen in den gemeindeeigenen Glashäusern produziert. Eigentlich ist es daher kein Wunder, dass Mödling bei diversen Blumenschmuck-Wettbewerben stets im Spitzenfeld landet. So gab es zuletzt dreimal die Silberne Rose von „Blühendes Österreich“, beim europäischen Bewerb Entente Florale eroberte Mödling im Vorjahr sogar Gold.

Der Sommerflor mit an die 35.000 Pflanzen besteht aus beliebten und populären Sommerblumen wie Pelargonien, Begonien, Tagetes, Salvien, Fächerblumen und Bidens, die sich auch durch ihre Pflegeleichtigkeit auszeichnen und Trockenheit relativ gut ertragen. Diese Auspflanzarbeiten beginnen üblicherweise Ende April/Anfang Mai.

Bild: Das Gärtnerteam rund um Stadtgärtner Norbert Rauch (links hockend) mit Vizebürgermeister Ferdinand Rubel, Wirtschaftshof-Leiter Alexander Steppan (stehend von links) sowie Stadträtin Roswitha Zieger und Stadtrat Dr. Leo Lindebner (vorne von links).

Foto: Bernhard Garaus

SIMILAR ARTICLES