Home Aktuell Perchtoldsdorfer Hiataeinzug 2015

title_a1f57b919a96891144f7c54b823f1ef8Am 8.11.2015, traditioneller Weise am 1. Sonntag nach St. Leonhard, findet Österreichs größtes Erntedankfest in der Weinbaugemeinde Perchtoldsdorf statt.

Seit dem 15. Jahrhundert (1422) wird diese Tradition gelebt, ohne dabei jemals in eine Kommerzialisierung verfallen zu sein. Die „Hiata“ (früher Weinhüter) ziehen dabei mit Ihren Familien und dem Festtzug in die Kirche ein. Dem Zug voran reiten drei „Hiata“ auf geschmückten Pferden. Die „Pritschn“ ist ein etwa 80 kg schwerer, auf einer Stange befestigter und mit Eichenlaub verzierter Drehkörper, an dessem oberen Ende  zwei goldene Herzen aus Walnüssen angebracht sind. Sie stellt die Erntekrone dar. Der Pritschenträger muss das Gestell beim Gehen „tanzen“ lassen und dabei selbst nicht aus dem Gleichgewicht kommen. Richtig lustig wird´s immer bei den „Gstanzln“ nach der Messe, da wird richtig verarscht und Örtliches wie auch allgemein Aktuelles in Reimform durch den Kakao gezogen. Dabei wird der „Staubige“ (nach Sturm, vor Wein) ausgeschenkt und trägt so zusätzlich zur Heiterkeit bei.

Aktuell für Euch ausg´steckt: http://www.perchtoldsdorf.com/

SIMILAR ARTICLES