Home Aktuell Zweiter Wiener Neustädter Frauentreff

Frauentreff BildungFokus auf Aus- und Weiterbildung.

„Gezielte, maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungsprogramme für Frauen sind der Schlüssel zu qualitativen, gut bezahlten Jobs und zu einem erfolgreichen, eigenständigen Leben. Deshalb wollen wir im Rahmen unseres ‚Frauentreffs‘ diesem so wichtigen Bereich die Beachtung schenken, die er verdient“, begrüßte Frauenstadträtin Margarete Sitz am 28. Jänner die zahlreich erschienenen Frauen in den Räumlichkeiten des Alevitischen Kulturvereins am Flugfeld. Alle interessierten Teilnehmerinnen bekamen auf ihre brennenden Fragen kompetente Antworten von den Expertinnen des Arbeitsmarktservices, der Arbeiterkammer sowie der abz* Bildungsberatung NÖ und durften sich über ein komprimiertes, umfangreiches Rundum-Servicepaket zum Thema „Bildung“ freuen.

Die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen klafft noch immer eklatant auseinander, wie Statistiken belegen. So verdienen Frauen in der Stadt Wiener Neustadt um rund 25 % weniger als ihre männlichen Kollegen, im Bezirk liegt der Durchschnitt sogar bei 30 %. „Diesem Ungleichgewicht müssen wir mit Frauenförderprogrammen begegnen, denn eine höhere Qualifikation ist in erster Linie Grundlage für ein lebenssicherndes Einkommen, für bessere Karrierechancen und neue Berufsperspektiven. Unsere Veranstaltung soll der Information, Unterstützung und Vernetzung dienen“, fasste Sitz die Intention des zweiten „Frauentreffs“ zusammen. Fragen zu arbeits- und sozialrechtlichen Themen waren ebenso an der Tagesordnung wie alles rund um den Wiedereinstieg nach der Babypause oder Wissenswertes zur Berechnung der Pension.

„Ich freue mich über die Resonanz unserer Veranstaltungsreihe, die gelungene Kooperation mit Planung & Vielfalt und dem Verein Wendepunkt sowie über die hervorragende Zusammenarbeit mit den verschiedensten Institutionen. Es gibt noch zahlreiche frauenrelevante Schwerpunkte, die wir aufgreifen wollen und befinden uns mit unserer Arbeit sichtlich auf dem richtigen Weg“, betonte die Stadtpolitikerin, die abschließend auf den Wiener Neustädter Frauentag, der am 12. März im BORG stattfinden wird, verwies. „Dort erwartet die weibliche Bevölkerung – als konsequenter nächster Schritt – ein bunter ‚Markt der Möglichkeiten‘“.

SIMILAR ARTICLES