Home Aktuell Schwedenstift im Plan – Bezug noch im heurigen Sommer!

Schwedenstift_Baufortschritt_PerchtoldsdorfÖ_03-16Das Schwerstbehindertenheim „Schwedenstift“ ist seit mehr als 90 Jahren ein fester Bestandteil des örtlichen Lebens in Perchtoldsdorf.

Die nach wechselvoller Geschichte heute als „NÖ Landeskinderheim“ geführte Einrichtung übersiedelt plangemäß von seinem gegenwärtigen Standort auf dem Leonhardiberg in die Theresienau. Dort konnte mit Unterstützung der Marktgemeinde Perchtoldsdorf ein Bauplatz für eine neue, großzügig dimensionierte Heimstatt gefunden werden.

Neubau vor Fertigstellung

Mit dem Neubau auf dem 6.500 m² großen Bauareal wurde im April 2014 begonnen. Die Bauarbeiten gehen zügig voran, im Sommer 2016 soll planmäßig der Bezug des Hauses erfolgen. Durch die Verwendung von Holz und weiteren regenerativen Baustoffen setzt das neue Schwedenstift Maßstäbe im Bereich der Gebäude- und Energieeffizienz.

Insgesamt wird das Land NÖ am neuen Standort 12 Mio. EUR investieren. 54 schwerst- und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche können nach Fertigstellung in der Theresienau betreut und therapiert werden. In das Kinderheim integriert wird auch ein zweigruppiger öffentlicher Kindergarten.

Kinderheim eingebettet in sanfte Entwicklung des Ortsteils

Eingebettet In das Kinderheim in die sanfte Entwicklung der Umgebung: Für das rund 73.000 Quadratmeter große Areal der Judenwiese sind Bauparzellen mit einem Mindestmaß von 1.100 Quadratmetern vorgesehen, die mit Ein- und Zweifamilienhäusern bebaut werden. Die Anordnung der Bauflächen entlang des Petersbachs sorgt dafür, den grünflächigen Eindruck des Gebiets zu erhalten und damit den Naherholungswert zukunftsfest abzusichern (Ende).

 

Bild: Pressefoto Ing. Walter Paminger

SIMILAR ARTICLES