Home Aktuell Schüler lernen korrekte Mülltrennung

151026keimgasse_müllIm Rahmen der Abfallberatung werden auch heuer die ersten Klassen der Mödlinger Mittelschulen zum Thema Abfalltrennung geschult. Durch die Abfallberatung sollen alle Mödlinger SchülerInnen dazu angehalten werden, den Abfall in Vortrennbehälter in den Klassen zu trennen, um nachhaltig den Restmüll zu reduzieren. Monika Bock vom Mödlinger Saubermacher und Daniela Jordan vom Abfallverband waren jetzt zwei Tage im Gymnasium Keimgasse im Einsatz.

Mit Handschuhen bewaffnet wurde der Abfall der Restmüllbehälter der jeweiligen Klasse nachsortiert. Und das führte immer wieder zu Aha-Erlebnissen bei den Kids, wie viele Wertstoffe – vorwiegend Altpapier und Kunststoffe – noch irrtümlich im Restmüll gelandet sind. Im Rahmen dieser Trennschulungen wurde auch auf das große Anliegen dieses Abfallwirtschaftsjahres verwiesen, den hohen Anteil an Lebensmitteln im Restmüll zu reduzieren.

Stadträtin Franziska Olischer schaute bei den Aktionstagen in der Keimgasse ebenfalls vorbei und freute sich über den großen Einsatz der SchülerInnen bei der Abfalltrennung.

Bild: Stadträtin Franziska Olischer, Direktor Michael Päuerl, Professorin Eva Faltin und Monika Bock vom Mödlinger Saubermacher (von links) mit den Schülerinnen und Schülern der 1A des Gymnasiums Keimgasse.

Foto: Bernhard Garaus

SIMILAR ARTICLES