Home Aktuell Fortschritte in der Seestadt Aspern

aspern-IQ_02_02Technische Infrastruktur für Energieforschung:

Aspern ist nicht nur ein großes Stadtentwicklungsprojekt, sondern auch ein Forschungsprojekt. In dessen Mittelpunkt stehen die Zukunftsfragen rund um das Thema Energieeffizienz. Energie, Umwelt, Gebäudetechnik und intelligente Netze im Zusammenspiel mit den Nutzerinnen und Nutzern werden von den Experten der ASCR analysiert. Ab Frühsommer 2015 besteht die einzigartige Möglichkeit mit Echtdaten zu forschen, um nachhaltige und innovative Produkte aus dem Energiebereich zu testen und weiterzuentwickeln. Derzeit wird dafür die technische Infrastruktur und somit die Basis für die Energieforschung errichtet. Zu dieser Infrastruktur gehören zum Beispiel intelligente Gebäudesteuerungen, Wärmepumpen, Solaranlagen oder thermische und elektrische Speicher. Gleichzeitig wird an der Grundarchitektur der Informations- und Kommunikationstechnologie für das Projekt gearbeitet.

Städte sind für rund zwei Drittel des weltweiten Energieverbrauchs und bis zu 70 Prozent aller Treibhausgasemissionen verantwortlich. Vom Projekt werden daher wichtige Erkenntnisse im Kampf gegen den Klimawandel erwartet. „Es ist für den Standort Österreich von großer Bedeutung, dass wir ein solches Vorzeigeprojekt der Energieforschung in Wien haben. Wir legen mit diesem europaweitem Novum die Basis zur Energieoptimierung ganzer Stadtteile, um in Zukunft ein angenehmes und ressourcensparendes Leben in Städten führen zu können“, betont Siemens Österreich Generaldirektor Wolfgang Hesoun.

Die Forschungsgesellschaft ASCR wurde von Siemens, Wien Energie, Wiener Netze, der Wirtschaftsagentur Wien sowie der Wien 3420 Aspern Development AG ins Leben gerufen. Mehr dazu unter: www.ascr.at

Leave a Reply